Veranstaltungen

Ausstellung

Juni bis Oktober 2021
Eröffnung am 12. Juni um 19:00

Holzschnitte – Motive rund um den Paderborner Dom

Ferdinand Pollmann

Die Ausstellung ist während der Veranstaltungen des Kulturgutes und ansonsten nach besonderer Vereinbarung geöffnet. Tel: 05250 7367 (B.Lurse) oder 05251 38614 (F.Pollmann)

Die Erlöse aus verkauften Arbeiten werden von Ferdinand Pollmann zu 100% an den Berufsbildung Tansania e.V. zugunsten des Berufsbildungszentrums in Muleba, Tansania, gespendet. Mehr Info unter www.mulebatrainingcenter.com

Konzert

21. August 2021,  20:00 Uhr

Duo Ahlert /  Schwab

Gitarre und Mandoline

32524730893_6fc61a2355_b

Das Duo Ahlert & Schwab  spielt die Musik von ca. 1700 bis zur Gegenwart – immer auf Instrumenten der jeweiligen Epoche. Ihre Mission und Leidenschaft sind die Suche  in Bibliotheken und Archiven nach noch unentdeckter oder verschollener Originalmusik und die intensive Arbeit mit Komponisten, die ihnen bereits über 100 neue Werke gewidmet haben. 

Birgit Schwab und Daniel Ahlert musizieren seit 1992 zusammen und haben seither Hunderte von Konzerten in Europa und den USA gegeben. Kritiker und Publikum bestaunen seitdem ihren unverwechselbaren Klangkosmos, die brillante Spieltechnik und ihr rhythmisches Feuer.

Konzert

11. September 2021,  20:00 Uhr

Mischpoke

Klezmer: Heymland

Heymland
Das Programm „Heymland “ entstand während der konzertfreien Corona-Monate 2020/21. und zwar in den – am Wochenende unbeheizten – Räumen einer Hamburger Grundschule.
Kein Wunder, dass sich die fünf Profi-MusikerInnen direkt mit feurigen Arrangements und herzerwärmenden Melodien aus dem großen Schatz der Klezmer-Musik eingeheizt haben. Die plötzlich extrem wertvollen Momente des gemeinsamen Musizierens  animierten die europaweit konzertierende Klezmer-Band dazu, mit jedem Stück in eine eigene Welt einzutauchen, die zum Träumen, Schmunzeln oder Tanzen einlädt.
Lieder eines heimatlosen Volkes besingen den vielschichtigen Begriff „Heimat“ mit Melancholie und Witz. In Zeiten von Migratiopn und Fremdenhass wirkt dabei manch uralter jiddischer Text aktueller denn je… Einen größeren Raum bekommen in diesem Programm auch Eigenkompositionen. Dabei bleibt die Band ihrem bewährten „Mischpoke-Sound“ treu, der nicht nur Klezmer-Fans begeistert: Mal traditionell, mal Multikulti, mal Jazzig, oft virtuos – wie immer Klezmer high Life!


Konzert

9.Oktober 2021,  20:00 Uhr

Die drei Dresdner: Cornelia Schumann, Lars Jung und Thomas Mahn

Text contra Musik mit Kästner

„Es war von jeher mein Bestreben seelisch verwendbare Strophen zu schreiben.“

Über den 1899 in Dresden geborenen Erich Kästner, dessen glänzendes Abiturzeugnis mit dem goldenen Stipendium der Stadt Dresden  ausgezeichnet wurde , der an der Leipziger Universität zum Doktor der Philosophie promovierte, der dann sehr bald mit seinen Gedichtbänden, Kinderbüchern, Romanen, Kabaretttexten und Filmdrehbüchern berühmt wurde schrieb Marcel Reich-Ranicki 1999:“ Es ist im Grunde unmöglich, Kästner in einem Atemzug mit Rilke, George zu nennen oder gar mit Hölderlin. Aber in manchen Situationen des Lebens standen mir eine Weile lang die Skepsis und der Humor von E.Kästners ganz und gar unfeierlicher Großstadtlyrik ungleich näher alsdie erhabene Poesie der Seher.“

Lars Jung stellt die Bedeutung  von Kästners Leben und Werk vor.

Musik u.a. von R.Mauersberger, R.Strauss, P. Lincke und R. Wagner für Viola und Tasten (Cornelia Schumann und Thomas Mahn)

 

Konzert

13.November 2021,  20:00 Uhr

Mardon & Vaughn

traditionelle Lieder aus verschiedenen Ländern

Ian Mardon und Dylan Vaughn präsentieren  traditionelle Songs aus verschiedenen Ländern, Klezmer-Stücke, Fiddle Music und mitreißende Eigenkompositionen.

Der aus den USA stammende Gitarrist und der kanadische Geiger sind bekannt für ihr energisches schnelles Spiel und ihren unterhaltsamen Präsentationsstil. Dylan Vaughn steht seit vielen Jahren als international renommierter Profi-Musiker auf der Bühne. Der virtuose Gitarrist studierte in Spanien, hat mit vielen berühmten Musikern zusammen m musiziert und wurde für seine KOmpositionen für TV, Theater und Studio gefeiert. 

Ian Mardon studierte  in Kanada und den USA. Heute konzertiert er seit vielen Jahren als Solo-Geiger im Bereich der klassischen Musik und ist durch seine Rockbands als schnellster Fiddler Deutschlands bekannt.

Konzert

11.Dezember 2021,  20:00 Uhr

Niki Jacobs mit Nikitov

„Gedenken, Bazingen und Fayern“

Die niederländische Sängerin Niki Jacobs gilt als eine der besten jiddischen Sängerinnen der Gegenwart. Basierend auf einer klassischen Gesangausbildung  und fasziniert von ihrer Familiengeschichte  widmet sie sich seit mehr als zwei Jahrzehnten der Kultur und Sprache der osteuropäischen Juden. Dabei verknüpfte sie diese Tradition in unterschiedlichen Ensembles auf internationalen Konzerttourneen  immer wieder neu mit anderen Musikrichtungen und entwickelte dabei ihren eigenen Stil.

Zusammen mit Ro Krauss (Bratsche), Rud Breuls (Trompete), Emile Visser (Cello) und Peter van Os (Akkordeon) ….. eine  musikalische  Zeitreise und stellt gemeinsam mit diesem großartigen Ensemble ihre ………..  Bazingen und FAyern! 75 Jahre Vrijheid“ auf einer Konzerttour vor.

Anlässlich der Befreiung der Niederlande vor 75 Jahren spielen die Musiker in diesem Programm den …. Zyklus von Mikis Theodorakis , neu arrangiert, auf Niederländisch sowie teilweise auf Jiddisch gesungen.  …. Kantate mit wunderschönen traditionellen jiddischen  und zeitgenössischen Liedern . Eine Performance, die bewegt, stimuliert und inspiriert.

Konzert

15. Januar 2022,  20:00 Uhr

Tobias Rank

Gitarre und Gesang

Tobias Rank studierte an der Leipziger Musikhochschule die Fächer Klavier, Komposition, Cembalo und Improvisation.

Von 1992 bis 2013 war er als Dozent für Klavier und Liedgestaltung an der Hochschule für Musik und Theater tätig. Kurse und Vorlesungen hielt er an der Theaterakademie Sachsen sowie an diversen Universitäten und Instituten.

Seit 2017 konzertiert Tobias Rank mit seinen „literarischen Chansons“ auf Bühnen im deutschsprachigen Raum.

Ich fühl mich so ausgedrückt

Literarische Chansons
Klassisch, charmant, verliebt und müde.

 

Tobias Rank hat in diesem Programm Texte von Helmut Krauser, Thomas Kunst, Fritz Eckenga, Günter Kunert und MIchael Lentz vertont.

Nicht wie gewohnt andere Interpreten – diesmal singt er selbst und begleitet sich und seine Lieder am Klavier. Eher leise als wirklich laut!

 

Konzert

12. Februar 2022,  20:00 Uhr

Nadja Birkenstock

Harfe

das kommt später!

Konzert

12. März 2022,  20:00 Uhr

Michael Rettig

Lesung und Musik: „Aller Tage Abend“

Konzert

9. April 2022,  20:00 Uhr

Ute und Andreas Zöllner

„Grundlos vergnügt „-

Lieder – Chansons – Weltmusik

Ute und Andreas Zöllner: Grundlos vergnügt und andere Gesänge über des Lebens unendliche Kreise.

Mit eigenen Liedern, Vertonungen von Mascha Kaleko und Chansons von Zaz, Joe Cocker, Hannes Wader, Metallica und traditionellen Gesängen umkreisen Ute und Andreas Zöllner die Gipfel und Abgründe des Lebens. Sie entdecken Schönheit , stellen Fragen und  spüren dem grenzenlosen Wunder des Lebens und der Liebe nach.

… Gesang, Gitarre, Bouzuki, Ukulele, Flöte, Glockenspiel, Harmonika….

Ein inspirierender Abend, der zum Nachdenken, Genießen und tiefem Fühlen anregt. Hier und Jetzt.

Konzert

21. Mai 2022,  20:00 Uhr

Eddie Nüning

wird noch vereinbart!

Konzert

18.Juni 2022,  20:00 Uhr

Karla Schröter – Willi Kronenberg Musik der Empfindsamkeit – Werke für Barockoboe und Orgelpositiv

Karla Schröter studierte zunächst Orgel und Cembalo in Freiburg, Stuttgart und Amsterdam, bevor sie eine intensive Ausbildung auf historischen Oboen-Instrumenten begann. Als Leiterin des Ensembles „Concert Royal“,Köln, hat Karla Schröter in unterschiedlichsten Besetzungen und Formationen umfangreiche kammermusikalische Erfahrung  gesammelt. Willi Kronenerg hat bei mehreren internationalen Orgelwettberwerben 1. Preise gewonnen. Seit 2008 sieht er den Schwerpunkt seiner Arbeit im Duo mit Karla Schröter mit inzwischen weit über 100 Konzerten an historischen Orgeln.

Im Kulturgut Winkhausen stehen Werke aus der Zeit zwischen Barock und Klassik auf dem Programm. Im Zentrum des Konzertes stehen die Trios oder Sonaten für Oboe und obligate Orgel von Jahann Wilhelm Hertel.

Nach oben scrollen