Veranstaltungen

Ausstellung

voraussichtlich bis Juni 2022

Holzschnitte – Motive rund um den Paderborner Dom

Ferdinand Pollmann

Konzert

2.Juli 2022,  20:00 Uhr

Adjiri Odametey

Afrikanische Weltmusik
Adjiri Odametey zählt zu den beeindruckendsten Vertretern afrikanischer Musik unserer Tage. Markenzeichen des ghanaischen Singer-Songwriters und Multi-Instrumentalisten ist seine warme, erdige Stimme. Mühelos gelingt Adjiri O. mit seinen melodiösen Songs der Brückenschlag. Er selbst sieht sich als Botschafter authentischer afrikanischer Musik.
Adjiri Odametey wuchs in Accra auf. Geprägt durch seine internationalen Eindrücke formte er seinen individuellen Stil. Dabei verlor er nie seine Wurzeln in der Tradition seiner musikalisch reichen Heimat Westafrikas. Für seine Musik nutzt er selten gehörte afrikanische  Instrumente wie z.B. die afrikanische Harfe Kora, die Daumenklaviere Mbira und Kalimba, das Balafon mit Kürbissen als Resonanzkörper und Kpanlogo-Trommeln.
Inhalt umschalten

Konzert

20.August 2022,  20:00 Uhr
Alix Dudel & Sebastian Albert
„Zu spät. Aber egal.“
Gemeingefährliche Lieder und Poesie
  1. Gemeingefährliche Lieder und Poesie von Georg Kreisler, Friedhelm Kändler, Hildegard Knef, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz
Große Damen aus der Vergangenheit – Hildegard Knef, Greta Keller, Kate Kühl – Alix Dudel ist die ideale Interpretin, denn sie ist selbst Dame genug, um nicht verwechselt zu werden. Und alt genug ist sie auch. Klassiker des Genres fühlen sich wertgeschätzt, wenn sie ihnen ihre samtweiche tiefe Stimme und ihre faszinierende Ausstrahlung leiht. Chanson, Poesie und Jazz – die Zwischentöne sind aufregend.
Die Worte von Friedhelm Kändler und Georg Kreisler sind Würze und Essenz gleichermaßen. Bitterböses oder Poetisches, Sprachwitz und Humor, die Brisanz mancher Texte ist umwerfend.
Sebastian Albert der Gitarrist an ihrer Seite, bei dem man die Klassik-Vergangenheit und die Rock-Vergehen ahnt, wenn er seine speziellen Jazzgitarren-Sounds um die Diseuse webt, sprüht vor Schaffenskraft und Spielfreude. Er ist die kreative musikalische Kraft. Mit großer Genauigkeit und klugem Augenmaß setzt er Gesetztes in Eigenes um.

Konzert

3.September 2022,  20:00 Uhr
Jeanine Vahldiek-Band
„Kitschig Wunderbar“ -Gute Laune Tour 
Die Band mit der Harfe
Durch ihre besondere Musik und die erfrischende Art der Jeanine Vahldiek-Band wird sofort klar: egal wie der Tag war, diese Gute Laune Tour wirkt.
Die ungewöhnlichen Klänge der Orchesterharfe, gemischt mit Gesang, unzähligen Percussioninstrumenten, Ukulelenbass und Hawaigitarre lassen jeden Song mit neuen Facetten erblühen. Man denkt an Reggae, Pop, Jazz und Singer-Songwriter. Ein Konzert der Band ist dadurch sehr kurzweilig und besticht vor allem auch durch das Miteinander der beiden Musiker, Jeanine Vahldiek und Steffen Haß.
Wenn die beiden die Bühne betreten , dann beginnt eine beruhigende Leichtigkeit den Raum zu durchstrahlen. Fangen sie zu spielen an, hat diese Energie den Hörer längst erreicht und bringt ihn in eine andere Welt, in der er begreift, dass er selbst entscheiden kann, glücklich und zufrieden zu sein.
Schon vor ihrem Kennenlernen brachte ihr Leben die sympathischen jungen Leute rund um den Globus. Die verschiedensten Erfahrungen prägen nun die selbstkomponierten Songs. Und die Tatsache, dass ein schöner Tag durchaus Freude bringt, fließt deutlich in in ihre Art und Musik ein.
Inhalt umschalten

Konzert

15. Oktober 2022,  20:00 Uhr
Lara Schallenberg
„Joni´s Blue“
Songs der Joni Mitchell jazzig interpretiert
Joni Mitchell gehört zu den bedeutendsten und kreativsten Songwritern der jüngeren Musikgeschichte – ihr Album „Blue“ von 1971 ist legendär.
Im Quartett von Gesang (Lara Schallenberg), Akustik-/Jazz-Gitarre (Sebastian Koch),  Schlagzeug (Barny Bürger) und Bass (Arnold Ogrodnik) entfalten die vier Musiker  Jonis „blaue Gemälde“ und andere Songs der Großmeisterin behutsam von Neuem: Originales 70ies -Feeling eingefasst in jazzige Sounds also.
Lara Schallenbergs gesangliche Nähe zum Original ist unverkennbar, und doch macht sie Joni´s Songs  mit ihrer warmen Stimme auf ihre ganz eigene Weise lebendig. So schreibt das Jazzpodium über sie „Lara Schallenberg zeigt ….. eine Bandbreite an stimmlicher Vielfalt von Nora Jones  bis hin zu den Jazz-Ladies der alten Schule“
Arnold Ogrodnik lehrt als Dozent an der Musikhochschule Osnabrück für Bass und Gitarre.
Inhalt umschalten

Konzert

12. November 2022,  20:00 Uhr
Duo Kirchhoff
Die Harmonie der Welt
Heilsame Klänge von Laute und Viola da Gamba
Die Harmonie der Welt …. war ein großes Thema der Weisen und Gelehrten im alten Europa. Man suchte nach den kosmischen Bauplänen , mit denen Gott die Erde erschuf. Dabei entdeckte man immer wiederkehrende Muster von Formen und Verhältnismäßigkeiten überall in der Natur, im Lauf der Gestirne und ebenfalls in der Musik. Man komponierte nach diesen Gesetzmäßigkeiten und erzeugte heilsame Klänge, denen eine große Wirkkraft zugesprochen wurde. 
Martina und Lutz Kirchhoff wollen eine Vorstellung dieser tänzerischen, lebensfrohen und geistreichen Musik geben, die auf natürliche Weise zeitlos ist.
Das international renommierte Musikerehepaar konzertiert seit 1996 gemeinsam und ist bekannt für seine virtuosen und eindrucksvollen Interpretationen.
Das Konzert wird optisch mit einer Folge wunderbarer, berührender Naturimpressionen bereichert. So wird die Verbindung dieser traumhaft schönen Musik zu Natur und Kosmos erfahrbar gemacht.
 
 
Inhalt umschalten

Konzert

10.Dezember 2022,  20:00 Uhr 

Niki Jacobs mit Nikitov

„Gedenken, Bazingen und Fayern“

Die niederländische Sängerin Niki Jacobs gilt als eine der besten jiddischen Sängerinnen der Gegenwart. Basierend auf einer klassischen Gesangausbildung  und fasziniert von ihrer Familiengeschichte  widmet sie sich seit mehr als zwei Jahrzehnten der Kultur und Sprache der osteuropäischen Juden. Dabei verknüpfte sie diese Tradition in unterschiedlichen Ensembles auf internationalen Konzerttourneen  immer wieder neu mit anderen Musikrichtungen und entwickelte dabei ihren eigenen Stil.
Zusammen mit Ro Krauss (Bratsche), Rud Breuls (Trompete), Emile Visser (Cello) und Peter van Os (Akkordeon) ….. eine  musikalische  Zeitreise und stellt gemeinsam mit diesem großartigen Ensemble ihre ………..  Bazingen und FAyern! 75 Jahre Vrijheid“ auf einer Konzerttour vor.
Anlässlich der Befreiung der Niederlande vor 75 Jahren spielen die Musiker in diesem Programm den …. Zyklus von Mikis Theodorakis , neu arrangiert, auf Niederländisch sowie teilweise auf Jiddisch gesungen.  …. Kantate mit wunderschönen traditionellen jiddischen  und zeitgenössischen Liedern . Eine Performance, die bewegt, stimuliert und inspiriert.
Nach oben scrollen